Otto-Kühne-Schule | zur Startseite

bei uns zählt die GesamtpersönlichkeiT

Der Wandel zu einer Wissensgesellschaft stellt besondere Anforderungen an pädagogische Arbeit.

Freiwillige Elternhilfe

An einer staatlich anerkannten Ersatzschule in NRW darf kein Schulgeld erhoben werden. Bereits 1979 wurde daher vom Schulträger und der Schulpflegschaft des Päda die sog. ELTERNHILFE mit dem Zweck eingerichtet, aus freiwilligen finanziellen Zuwendungen der Eltern die gesetzlich vorgegebene EIGENLEISTUNG in Höhe von 13% der fortdauernden Ausgaben der Schule aufzubringen.

Nach Beratungen mit dem Beirat, in dem die Schulleitung, Kollegen, die Schulpflegschaftsvorsitzende und zwei sachkundige Repräsentanten der Elternschaft vertreten sind, wurde die Elternhilfe zum 1.1.2015 auf 144,- Euro pro Monat erhöht.

Um die bislang am Päda gesicherte Qualität auch zukünftig gewähren zu können, beträgt der monatliche Sockelbetrag ab dem 01. Januar 2016 weiterhin 144,- Euro.

So wie selbstverständlich kein Lehrer Einblick in die Zahlungen der Eltern hat, so halten wir es auch im Sinne der von Schulträger wie von Schulpflegschaft  als Elternvertretung nachhaltig gewünschten Solidarität für selbstverständlich, dass Eltern, die ihr Kind am PÄDA anmelden möchten, sich frühzeitig gegenüber dem Schulträger zur Frage der erwünschten Beteiligung an der Elternhilfe erklären. 30% der freiwilligen Elternhilfe können nach der geltenden Rechtslage steuerlich geltend gemacht werden.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Elternhilfe haben, sprechen Sie uns an:

Christian Otto Kühne

Otto-Kühne-Platz 1

53173 Bonn

Tel. 0228 9566-16